Fairplayturnier

Faiplayturnier

Schon seit 30 Jahren pflegt die Havelland-Grundschule Zehdenick eine ganz spezielle Tradition: die des Fairplay-Fußballturniers, in der Mädchen eine herausragende Rolle spielen. Die Idee dazu hatte der Sportlehrer Karl-Heinz Sowa. Ihm missfiel, dass die Mädchen immer unbeteiligt am Spielfeldrand sitzen müssen, während die Jungen fleißig kickten. Am Dienstag, dem 19.02. ,war es wieder soweit: die Mädchen und Jungen der vierten bis sechsten Klassen trafen sich zu spannenden Fußballspielen in der Turnhalle der Schule. In jedem Team musste mindestens ein Mädchen mitspielen. Die von den Jungen erzielten Tore zählten nur, wenn auch ein Mädchen ein Tor geschossen hatte. Dafür, dass alles fair über die Bühne ging, sorgte Karl-Heinz Sowa. Auch als Rentner lässt er es sich nicht nehmen, die Spiele zu pfeifen. Nur ganz selten musste er die Gelbe Karte ziehen. Am Ende siegte die Klasse 6b. Schulleiterin Karin Kresak bedankte sich bei den Sportlehrerinnen Doris Senß, Sabine Bormeister, und Anna Samul für ihr Engagement.